Was ist in Venedig erlaubt?

Venedig ist einzigartig auf der Welt und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe von einzigartigem kulturellem und landschaftlichem Wert, den es gilt, für künftige Generationen zu erhalten.

Um die außergewöhnliche Schönheit und Einzigartigkeit von Venedig zu erhalten, ist es Notwendig einen verantwortungsbewussten Tourismus zu fördern, der im Einklang mit dem Alltag der Bewohner steht, die Umwelt nicht beeinträchtigt, sowie künstlerische Entwicklung und andere soziale und wirtschaftliche Aktivitäten nicht behindert.

#EnjoyRespectVenezia, ist die Sensibilisierungskampagne der Stadt Venedig, gefördert durch das internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus für die Entwicklung, um die Besucher aufzufordern sich verantwortungsbewusst und respektvoll gegenüber der Umwelt, der Landschaft, der historischen Bauwerke und der Individualität von Venedig und seiner Bewohner zu verhalten. Ziel ist es, das Bewusstsein der Auswirkungen des Tourismus zu fördern und aufzuzeigen, wie eine verantwortungsvolle Art und Weise zu reisen nachhaltig zur Entwicklung beiträgt.

Welche besonderen Regeln gibt es in Venedig zu beachten?

  • Die städtischen Polizei- und Sicherheitsvorschriften sehen zahlreiche spezielle Regeln vor, die in der gesamten Stadt gültig sind.
  • Es ist nicht erlaubt sich auf öffentlichem Grund hinzulegen und auf keinen Fall zu sitzen oder zu stehen, um Speisen oder Getränke zu sich zu nehmen
  • Abfall liegenzulassen, statt diesen in die dafür vorgesehenen Behälter zu geben
  • Tauchen und Baden in den Kanälen und im Markus Becken
  • Mit Fahrrädern, Roller, Skateboards oder ähnlichem zu fahren, gefährliche oder lästige Tätigkeiten zu verrichten
  • Sich an öffentlichen Orten ausziehen
  • Mit freiem Oberkörper oder in Badekleidung herumzulaufen
  • Es wird ein Bußgeld zwischen 25 und 500 Euro verhängt (Art. 7 bis des Gesetzesdekrets Nr. 267 vom 18. August 2000).
  • Bitte beachten Sie auch, dass es nicht erlaubt ist, gefälschte Waren von illegalen Verkäufern zu erwerben. Das Gesetz sieht eine Geldstrafe zwischen 100 und 7.000 Euro sowie die Beschlagnahmung der gekauften Waren für diejenigen vor, die gefälschte Waren kaufen (Artikel 17 des Gesetzes Nr. 99/2009).

Wo befinden sich in Venedig die Touristeninformation

Unter diesen Links finden Sie die IAT-Büros in der Stadt, bei denen Sie touristische Informationen von lokalem und/oder regionalem Interesse sowie Informationen zur Barrierefreiheit erhalten können.
Am Piazzale Roma Venezia Unica IAT Piazzale Roma, 30135 Venezia VE
Piazza San Marco Citypass Venezia Unica (Tourist Information)P.za San Marco, 71B, 30100 Venezia VE
Am Bahnhof Santa Lucia Venezia UnicaFondamenta Santa Lucia, 30121 Venezia VE
San Marco Palazzina Selva – Venice Pavillon Riva degli Schiavoni, 30124 Venezia VE

Kann ich einen Besuch in Begleitung eines Fremdenführers buchen?

Sie können sich nur auf qualifizierte Führer und Reiseleiter verlassen, die Ihnen die Kultur und die tausendjährige Geschichte Venedigs vermitteln können. Wie kann ich sie erkennen? Qualifizierte Fremdenführer und Reiseleiter haben die Zertifizierungsprüfung bestanden und besitzen einen Personalausweis, den sie vorzeigen müssen.
Suche nach Führern und Reiseleitern.

Wie kann ich mich in Venedig fortbewegen?

Das historische Zentrum von Venedig lässt sich leicht zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und den Vaporetti (Wasserbussen) auf dem Canal Grande erkunden, um von einem Ufer zum anderen zu gelangen.
Wir bitten Sie, sich rechts zu halten und auf den Brücken nicht anzuhalten, um einen reibungslosen Fluss der Fußgänger zu ermöglichen.

Wo kann ich Fahrkarten für Wasserbusse, Busse und Straßenbahnen kaufen?

Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel des ACTV können online oder an den ACTV-Fahrkartenschaltern, Ve.La-Stellen, IAT-Informationsbüros und an teilnehmenden Stellen mit dem ACTV-Aufkleber (Bars, Tabakläden, Zeitungskioske) gekauft werden. Die Tickets müssen immer in den Ticketentwertern entwertet werden.
Wenn Sie keine Fahrkarte haben, informieren Sie sofort den Matrosen in den Wasserbussen oder den Fahrer in den Bussen und kaufen Sie eine Fahrkarte zu einem höheren Preis, um eine Geldstrafe zu vermeiden.
Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln im städtischen Auto- und Schiffsverkehr unterwegs ist, muss ein gültiges Reisedokument mit sich führen. Fahrgäste müssen dieses Dokument bei sich tragen und dem Servicepersonal vorzeigen. Den Fahrgästen der oben genannten städtischen Verkehrsdienste ist es untersagt
bei fahrendem Fahrzeug ein- und aussteigen, das Versperren von Durchgängen oder das Halten in bestimmten Bereichen des Fahrzeugs, die nicht zum Parken vorgesehen sind. (Polizei- und Stadtsicherheitsverordnung).
Tickets können Sie schon zu Hause hier bequem online buchen.

Kann ich meinen Hund in den Wasserbussen mitnehmen?

Ja, aber sie müssen an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen. Andere Kleintiere müssen in einem geeigneten Transportmittel befördert werden (Art. 6 ACTV Allgemeine Transportbedingungen).
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine Kehrschaufel und eine Tüte dabei haben, um zu verhindern, dass Ihr Hund in der Stadt Müll hinterlässt. Das Bußgeld kann hoch sein: Es ist ein Bußgeld zwischen 300 und 500 Euro vorgesehen (siehe Art. 34 der Verordnung über die Bewirtschaftung von Siedlungsabfällen und assimilierten Abfällen und über die Reinigung des Territoriums).

Kann ich in Venedig Fahrrad fahren, skaten oder Roller fahren?

Im historischen Zentrum von Venedig ist es nicht erlaubt, Fahrrad zu fahren, auch nicht mit Handgeräten, Schlittschuhe oder Roller zu benutzen oder auf den Plätzen Ball zu spielen: Wenn Sie das tun, können Sie mit einem Bußgeld belegt werden! (Art. 40 der Verordnung über Polizei und städtische Sicherheit).
Sie können jedoch auf einigen Inseln in der Lagune (Lido, Pellestrina und Sant’Erasmo) und natürlich auch auf dem Festland in Mestre und Marghera Rad fahren.
Wir empfehlen Ihnen, Ihr Fahrrad im Bicipark in Mestre in der Nähe des Bahnhofs abzustellen.

Ich möchte mit meinem Boot nach Venedig kommen: Welche Regeln sind zu beachten?

In Venedig kann man sich nicht frei in den städtischen Kanälen bewegen, da es aufgrund ihrer Struktur (einige sind besonders eng) und der städtischen Vorschriften Einschränkungen gibt.
Die internen Kanäle dürfen nur von Booten befahren werden, die den Bewohnern des historischen Zentrums oder der Inseln von Venedig gehören, oder von Booten, die eine Konzession für den Wasserraum im historischen Zentrum oder in der Giudecca haben und deren Tonnage weniger als 5 Tonnen beträgt.
Andererseits können Sie sich problemlos vom Markusbecken zum Lido und zur Lagune bewegen, aber Sie müssen die praktischen Regeln einhalten.

Wo kann ich in Venedig an den Strand gehen?

Die beliebtesten Strände Venedigs befinden sich am Lido di Venezia, in Pellestrina und an der Punta Sabbioni und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Wenn Sie mit dem Auto oder Fahrrad von Tronchetto aus dorthin fahren möchten, können Sie das leicht mit der Fähre erreichen.
Denken Sie daran, dass es in Venedig verboten ist, sich in den Gassen der Stadt in Badekleidung oder mit nacktem Oberkörper zu bewegen, sich an öffentlichen Plätzen und in Geschäften aufzuhalten, in öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln zu fahren (Art. 30 der städtischen Polizei- und Sicherheitsverordnung).

Wo kann ich in Venedig campen?

In Venedig gibt es keine Campingplätze, außer auf dem Lido. In Punta Sabbioni (Cavallino, Ca‘ Savio) gibt es mehrere ausgestattete Campingplätze am Meer; auf dem Festland, im Stadtgebiet, gibt es mehrere Campingplätze, von denen aus man das historische Zentrum leicht erreichen kann.
Biwakieren und unerlaubtes Zelten sind gemäß Art. 72 der städtischen Polizei- und Sicherheitsverordnung strafbar.

Kann ich Tauben füttern?

Nein, es ist verboten, genauso wie es verboten ist, Getreide und ähnliche Produkte von Straßenhändlern zu kaufen.
Gemäß Art. 24 der städtischen Verordnung über die städtische Veterinärhygiene und den Tierschutz gilt: „Um hygienisch-sanitäre Probleme zu vermeiden, die durch die übermäßige Vermehrung und Verbreitung von Tauben oder anderen Vögeln verursacht werden, ist es verboten, auf den Straßen, Plätzen oder anderen öffentlichen Plätzen, Kanälen und Flüssen des Stadtgebiets Futter und Lebensmittel abzugeben und Lebensmittelabfälle zu verstreuen oder liegenzulassen“.